Übersicht: Pressemitteilungen

17 Sep

Wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit der Investitionsbank

IB Errichtungsgesetz Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt | Magdeburg, 17. September 2021 | 105/2021 Zur heutigen Einbringung des Gesetzes der Landesregierung zur Errichtung der Investitionsbank Sachsen-Anhalt als rechtlich selbstständige Förderbank sagt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, ...

Weiterlesen
14 Sep

Fehlende Lösungskompetenz bringen keinen Wald zurück

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt | Magdeburg, 14. September 2021 Rückblickend auf ihre Amtszeit behauptet die scheidende Ministerin für Umwelt und Forsten, Claudia Dalbert, gegenüber der Volksstimme, alles für den Erhalt der Wälder Sachsen-Anhalts getan zu haben. Dazu ...

Weiterlesen
10 Sep

Kommunalfinanzen: Forderung nach mehr Geld kann nicht die Lösung sein

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt | Magdeburg, 10. September 2021 Zur heutigen Vorstellung des Jahresberichtes 2020 Teil 3 des Landesrechnungshofs zur Lage der Kommunalfinanzen sowie zur überörtlichen Prüfung sagt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, ...

Weiterlesen
06 Mai

Lotto-Toto – Vertrauen zurückgewinnen

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt | Magdeburg, 6. Mai 2021 | 71/2021 Zur Einsetzung des neuen Geschäftsführers für die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Guido Heuer:

Weiterlesen
21 Apr

WILO-Oschersleben – CDU-Fraktion kritisiert angekündigte Werksschließung

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt | Magdeburg, 21. April 2021 | 58/2021 Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Ulrich Thomas, hat die Ankündigung des Pumpenherstellers WILO, seinen Produktionsstandort in Oschersleben zu schließen, scharf kritisiert. Diese Ankündigung komme ...

Weiterlesen